Tage der Zukunft Labor (Bildquelle: IFZ)

Labor

Vom Flüchtlingslager zum Handwerker-Campus Veronika Haschka (Bildquelle: Pressefoto)

Vom Flüchtlingslager zum Handwerker-Campus

Veronika Haschka, Niederösterreich

Ein Flüchtlingslager ist oft ein trostloser Ort. Aber muss es das immer bleiben, vor allem in unserer reichen Gesellschaft? Die Idee ist, Flüchtlinge nicht nur als Bedürftige zu sehen, sondern die ihre Talente und Begabungen zu fördern und junge Flüchtlinge zu schulen. Flüchtlingslager bzw. größere Flüchtlingsunterkünfte könnten eingebettet werden in eine Art Campus, in dem es zum Beispiel folgendes gibt: eine Schule zum Nachholen des Hauptschulabschlusses; Handwerksbetriebe, wo die Flüchtlinge (die einen Beruf erlernt haben) diesen ausüben und andere schulen; Arbeitsplätze durch österreichische HandwerkerInnen (in Pension) oder ansässige Betriebe. Eine Flüchtlingsunterkunft würde sich in einem derartigen Campus zu einem Wissens- und Handwerkszentrum in benachteiligten Regionen entwickeln.

... erste konkrete Gespräche mit Vertretern nationaler Organisationen, wie Caritas, stimmen optimistisch ... große Entscheidung steht an: wie viel Zeit investiere ich in den Aufbau des Projektes und wer sind meine engsten Teammitglieder?

Themen sind derzeit: Teambuilding und Projekt-Planung



Besuchen Sie Tage der Zukunft auf facebook Besuchen Sie Tage der Zukunft auf twitter Besuchen Sie Tage der Zukunft auf google plus Besuchen Sie Tage der Zukunft auf youtube Besuchen Sie Tage der Zukunft auf xing
Institut für Zukunfktskompetenzen Tage der Zukunft Zukunftskompass Zukunftsprojekte